düstere Kunst und Gedanken

  Startseite
    Sonstiges
    Gedichte
    Gedanken
    Musik
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback





http://myblog.de/melaninveve

Gratis bloggen bei
myblog.de





Allein

So schnell gewöhnt man sich daran, dass jemand da ist.

Man hat Spass und lacht, vergisst seine Sorgen.

Manchmal sehnt man sich nach dem alleine sein.

Ist man es, wär man lieber nah und geborgen.

 

Der Sonntag naht sich dem Ende, du bist weg.

Ich müsste so viel tun, doch bleib ich starr.

Spür deine Küsse noch an meinen Lippen

und denke nach, wie schön es war.

 

Ich könnte mich verliern in dem Gefühl,

könnt wichtiges vergessen bei dem Sehnen.

wenn alles andere mir Sorgen macht,

bin ich bei dir, du trocknest meine Tränen. 

 

Versuch mich jetzt allein zu halten,

erst Stimmung heben, dann die Arbeit.

denk an dich und unsere Stunden

und nutze jetzt allein die Zeit.

 

 

 

 

 

23.11.14 17:43
 
Letzte Einträge: Winterdepression, Träume gehen in Erfüllung?


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung